Nachrichtenarchiv

– Wie geht es weiter im Programm?

( Quo vadis säkulare Szene? )

Die säkularen Organisationen, die gemeinsam den Deutschen Humanistag 2013 in Hamburg getragen und ausgerichtet haben, können sich unterschiedliche Formate für die Folgeveranstaltungen vorstellen.
Dabei werden auch andere erfolgreiche ähnliche Veranstaltungen, wie etwa

– Die Religionsfreie Zone
– Allgemeine Humanistentage

als Vorbilder genutzt.

In den Auswertungsgesprächen wurde deutlich, dass es sinnvoll wäre, den Deutschen Humanistentag als nationales Ereignis über den KORSO zu koordinieren. Denkbar wäre auch eine Art Mitgliedsbeitrag / Umlage aller im KORSO organisierten Verbände, um neben einem organisatorischen auch einen finanziellen Rückhalt für den Ausrichter bieten zu können. Wie weit das praktikabel ist, bzw. von den Verbänden getragen / gewünscht wird, muss noch ausgelotet werden. Hierzu hat es auf der Ratsversammlung vom KORSO im Dezember 2013 einen ersten Austausch gegeben.

Es gibt Ideen, weitere  Deutsche Humanistentage auszurichten.

Es soll nicht bei einer „Eintagsfliege“ bleiben, die Konsolidierung der  säkularen Szene schreitet voran. Wir freuen uns, dass die Impulse aus Hamburg bundesweit aufgegriffen wurden und auch andere humanistisch-säkulare Organisationen als Ausrichter agieren werden.

In Hamburg arbeitet die säkularen Szene weiter zusammen.

www.sf-hh.org <-  Hier finden Sie die vorläufige Internetseite der Hamburg Säkularen.

Karl-Heinz Deschner verstorben

die Humanisten und Unterstützer des DHT 2013 trauern um einen engagierten Schriftsteller und Kritiker des Christentums. Näheres unter “hpd”.

2014 gibt es als Fortsetzung des Humanistentages eine “religionsfreie Zone”

Vom 28-Mai-2014 bis 01-Juni-2014 in Regensburg.
Hauptausrichter vor Ort ist der bfg Regensburg/Bayern.

Folgende Programmpunkte stehen schon fest:

„Der Freche Mario 2014“

Die Preisverleihung des Kunstpreises wird in der Arberhütte (www.arberhuette-regensburg.de) stattfinden. Die Ausschreibung läuft bereits seit dem 24.12.2013, siehe auch www.frechermario.org. Das Basis-Preisgeld wird von der IBKA gestiftet.
„Galerie der Kirchenkritik“

Der Eichstätter Unternehmer Wolfgang Sellinger (www.galerie-der-kirchenkritik.de) umrahmt die “Religionsfreie Zone” mit einer Galarie der Kirchenkritik.
„religionsfreie Zone“

Mitten in der Stadt wird die Zone von David Farago inszeniert, wo alle Säkularen, sozusagen Asyl bekommen.
Anregungen sind immer herzlich willkommen, besonders wenn sie einen eigenen Anteil zur Umsetzung mitaufzeigen!

Die guten Ideen am besten direkt an Erwin Schmid, den Vorsitzenden des bfg Regensburgs und Vorsitzenden des bfg Bayern vorsitzender@bfg-bayern.de schicken.

siehe auch

www.bfg-muenchen.de

www.hinterhalt.de

www.frechermario.org



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen